Gedanken eines Irren

 


Gedanken eines Irren

Neko

Mensch(en) körperlich oder sogar geistig anwesend, oder einfach nur aus Zufall auf diese Seite gekommen, obwohl mit Absicht ja schöner wäre! Schönen Gruß an Alle!!!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Liedtexte
  200 Fragen
  300 Fragen
  Gut/Mittel/Schlecht
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Eine Mit-Bloggerin (ankea)
  Ein Mit-Blogger (der-fred)
  Noch eine Mit-Bloggerin (das-bienchen)
  Noch eine Mit-Bloggerin mehr (petitefleurhelene)
  Machen wir das Bloggerinnen-Quartett voll (laura-sternchen)
  Das Maria-Forum
  Meine Schule (Den linken Link nehmen!)
  Eine sehr gute Tanzschule
  Der Musikverein Twisteden
  Eine Seite für Skat-Spieler
  Erich Honecker hat keine Homepage! Wie traurig.


http://myblog.de/honni.joosten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Feiertagsstress, -unlust und Rosinen

Erst mal ein ganz gro?es SORRY an alle meine Freunde und Blog-Leser, aber ich hatte ?ber die Feiertage irgendwie keine Motivation und auch nicht wirklich Lust einen Eintrag zu schreiben, nun gut endlich ist es wieder soweit...

Zu Anfang erstmal was wissenschaftliches:

Zu Weihnachten gibt es die meisten Streits und den meisten Stress, weil viele diese Vorstellung vom perfekten Weihnachten haben, n?mlich dass alle harmonisch und gut drauf sind, sich benehmen wie Knigge pers?nlich und keiner sich mit andren streitet oder Stress hat!
Das ist doch sehr paradox, dass es Streit und Stress gibt, weil man denkt, an Weihnachten d?rfe es keinen Streit oder Stress geben, oder?

Naja, also mein Weihnachtstag war auch eher stressig als ruhig, morgens ging das los mit Zeitungen rund bringen, 440 St?ck und das nur, weil Weihnachten auf einen Samstag gefallen war, ?tzend, meine Motvation f?rs austeilen war im Keller, nein, tiefer, im Magma der Erde! Als ich (oder besser wir, ich teile ja nicht alleine aus, sondern mit meinem Kumpel Markus Jansen, sch?ne Gr??e!) dann fertig waren musste ich auch sofort nachg Twisteden, um da mit der Posaune Weihnachtslieder im Dorf zu spielen (also ich will jetzt nicht meckern oder sagen, dass mich das angekotzt hat, um Gottes Willen, blo? nicht, aber es war schon stressig), danach eine kleine Weihnachtsfeier vom Verein im Vereinsheim, der ehemaligen Kneipe zum Dorfkrug, und danach noch in der Kindermesse spielen, was dieses Jahr besonders scheu?lich war, die Messe aber selber auch unter aller Kanone gewesen ist!
Danach kam die Feier in der Familie, wir waren bei meiner Tante Christine, Onkel Werner und meine Cousins Moritz und Gereon, es gab' Salzbraten zu essen, nicht so mein Ding...und dann die Bescherung! Ich wr?r irgendwie schlecht drauf', weil ich was bekommen habe...h?rt sich komisch an, ist aber so, das lag daran, dass ich ja im vorraus f?r meinen Klavierunterricht , der ab Januar stattfindet, der erste Donnerstag nach den Ferien, ein E-Piano Casio PX-100 gekriegt, f?r den Klavierunterricht ab dem ersten Donnerstag nach den Ferien, f?r 450? (300? haben davon meie Oma Irmgard und mein Opa Arno bezahlt, DANKESCH?N!) und dann kamen so Spr?che wie "Weihnachten kriegst du jetzt nix mehr" oder "Das ist jetzt schon dein Weihnachtsgeschenk" was ich aber nicht so schlimm fand, weil das f?r mich selbstverst?ndlich war, nach so einer Anschaffung kein Geschenk mehr zu kriegen, denn meine Eltern haben nicht auf ein Haus gespart um es dann nicht zu bauen und in Saus und Braus zu leben!
Aber ich habe dann doch noch vier Gescheneke gekriegt:
1. Ein neues Putztuch f?r meine Klarinette, ich mein gut, das war selber gen?ht und so, also f?r lau, ein sduper sch?nes Ding mit Gravierung, herrlich!
2. Einen neuen Schulranzen von meinen Eltern (DANKESCH?N!) aus Leder, so einen wollte ich schon immmer haben! (Ich wei? nicht wie teuer der gewesen ist, aber nicht billig!)
3. 100? von meiner Oma Henni und meinen Opa Gerd (DANKESCH?N!), da war ich schon geschockt...
4. Aber das war der Hammer, nochmal 50? von Oma Irmgard und meinem Opa Arno (DANKESCH?N!)!
Ich f?hlte mich irgendwie wie ein Schmarotzer, der alle ausnimmt, jedenfalls Geldm??ig und dabei hatte ich mich auf dem Geburtstag von meinem Opa Arno so daneben benommen, ich f?hlte mich echt nicht gut an diesem Weihnachtsabend!
Aber auch das ging vorbei und den Abschluss des Tages bildete die Christmette in der Basilika in Kevelaer, erst ein paar Weihnachtschor?le mit der Blasmusik Kevelaer und dann die Schubert G-Dur MEsse und das Transeamus usque Betlehem mit dem Basilikaorchester. Das h?rt sich jetzt nach einem super Konzert an, mit einem riesen Orchester, aber so ist das nicht, das Orchester besteht in der Regel nur aus Streichen, die grottig spielen, das h?rt sich an wie schreiende Katzen! Und dann sind manchmal noch zwei Klarinetten (Ich bin eine davon, die andere ist Petra Smmeets, meine ehemalige Klarinetten-Lehrerin, der ich viel verdanke) und zwei Querfl?ten (Christina Oll, eine Freundin von mir, und Doktor Rainer Killich, der kann spielen, oder aber die Frau von unserem Dirigenten Markus Beelman) dabei, dann h?rt sich das alles minsdestens dreimal so gut an! An diesem Abend habe ich sehr schlecht gespielt, aber Petra hat das zum Gl?ck alles gerettet! Und so sa? ich bis um 23:30Uhr in der Kirche, dann nach Hause und sofort ins Bett!

Die nachfolgenden zwei-drei Tage gestalteten sich alle gleich, ich sa? zuhause rum, lungerte vorm Fehrnseher oder dem Computer rum und langweilte mich, weil keiner von meinen Freunden ein Sterbensw?rtchen von sich h?ren lie?, ich nannte das soziale Verarmung, w?re der Geburtstag von meiner Mutter am zweiten Weihnachtstag nicht gewesen, ich h?tte mich erschossen!

Und dann kam Silvester, mittags erst Geburtstagsfeier von Uta Reykers und Abends dann Fete bei Friedrichowski/Sleuser.
Ich ging mit gemsichten Gef?hlen auf diese Party, weil ich von vornherein dachte, dass ich nur 1/3 der Leute kennen w?rde
und 1/2 davon nicht leiden kann, also nur 1/6 zum vern?nftig reden ?berblieb, und weil ich dachte, dass nachher sowieso alle einen in der Krone haben, nur ich nicht. Die erste Vermutung best?tigte sich zum Gl?ck nicht, ich kannte zwar nicht alle, aber mehr als gedacht und selbst Leute, auf die ich keinen Bock gehabt habe (Biene wei? wer!) entpuppten sich als nette Gespr?chs- und L?sterpartner (was w?re das Leben ohne l?stern? Langweilig!). Die zweite Vermutung best?tigte sich, der Gro?teil (85%) war mindestens angetrunken und ich fast n?chtern (was daran lag, dass der sauren gebunkert wurde und mein Sichtfeld nicht erreichte, zum Gl?ck, 'ne Susan?). Alle waren ekelhaft gut drauf, gr?hlten, redeten Zeug, das nur besoffene verstanden, also alle au?er mir, und waren einfach nur...mhh...locker flockig!
Manch einer klammerte sich auch so an dem Gedanken fest besoffen zu sein oder werden zu wollen, dass er dies auch imagin?r schaffte, es ist eben doch der Gedanke der z?hlt!
Diese Leute mussten einem dann den ganzen Abend einen vormachen, wie besoffen sie doch seien und wurden von ihrer Magenverstimmund, die zum Ausbruch f?hrte noch verst?rkt.
Dann kam die Blitzgenesung, kaum danach schon wieder v?llig normal, ein Wunder. Es w?re doch ein super Thema f?r eine Doktorarbeit, das oder die Marsmenschen, ich wei? nicht, was glaubw?rdiger ist!
Manch anderer schaffte es ohne den Willen wirklich einen ?ber den Durst zu trinken, sich regelrecht abzuschie?en und wenn man das w?rtlich nimmt, dann mit einer Atombombe! Und dieser Jemand musste dann die Fr?chte seiner Saat ernten, es waren glaube ich Brechbohnen. Aber zum Gl?ck hatte dieser jemand Freunde, auf die er sich verlassen konnte und spezielle Freunde, die selbst angetrunken ?ber ein unglaubliches Know-How verf?gen (Super Fred!).
Naja, mit ein bisschen Magenentleerung und einer M?tze voll Schlaf wurde auch diese Krise ?berwunden!
(Ein Tipp: Wenn ihr wissen wollt, ob ihr besoffen seid, dann guckt nach oben, dreht euch so schnell wie m?glich im Kreis und versucht dann geradeaus zu laufen, wenn's schwerer geht als sonst, dann seid ihr besoffen!)
Leider war das mit der Musik irgendwie Schei?e, weil die ganze Zeit nur Heavy Metal und so ein Schei? lief, was daran lag', dass die Musikquelle ein Computer war, zu dem nur einer Zugang hatte, wegen dem Passwort, und dieser Jemand irgendwie nicht aufzufinden war, so lief den ganzen Abend die gleiche Musik! ?tzend (Nix gegen die Party, aber die Musik war ?tzend!)!
Der ?bergang ins neue Jahr verlief laut mit Geknalle, fiesem Sekt und vielen gl?cklichen Menschen und nat?rlich Vors?tzen, die von mindestens zwei Leuten nicht eingehalten wurden, die aber auch verst?ndliche Gr?nde daf?r hatten, die Vors?tze zu brechen!

Noch was in eigener Sache, ich werde jetzt ein Beispiel f?r eine Situation geben, die mir auf den Geist gegangen ist, ich werde es anhand einer andren Situation erl?utern:
Also, das ist jemand, der sagt, ich mag keine Rosinen, nein besser, ich will keine Rosinen geschenkt haben, unter keine Umst?nden und eigentlich wissen das alle ohne Ausnahme!
Dann ?ndert sich die Tatsache, dass dieser Mensch keine Rosinen geschenkt haben will auch nicht am 01.01. um 0:00:01 Uhr und die Minuten danach! Das manche Leute ihm triotzdem Rosinen schenken findet er zwar nicht super und er regt sich dar?ber auf, es ist ihm aber bei den meisten egal und er kann sich ja auch bei keinem vor dem Rosinengeschenk retten. Ber die Leute, die ihm Rosinen schenken, und dann von ihm angepflaumt werden, weil er ihnen doch ausdr?cklich gesagt hat, dass er keine Rosinen geschenkt bekommen will, haben kei recht darauf stinkig dar?ber zu sein, weil er vorher wer wei? wie oft erz?hlt hat, wie das ist mit den Rosinen! Solche Leute sind dann in der Regel nicht Konfliktf?hig und wenden sich eibfach ab, Verdr?ngung nenn' ich das mal. Nur wenn der Rosinen-Gesetzgeber sagt "Du sollst mir Rosinen schenken" tritt das Gesetz f?r die angesprochene und nur f?r die angesprochene Person au?er Kraft, f?r sonst niemanden!
(Viele Leute werden das jetzt nicht verstanden haben, vor allem Leute die nicht aus Kevelaer sind, aber soviel sei gesagt, ich sollte jetzt auch eine SMS mit dem Wort Tucke an Hannah Merz schreiben, ich denke, damit ist alles gesagt!)

Der Abend oder besser Morgen ging f?r mich um 4 Uhr zu Ende, als ausnahmslos alle au?er mir besoffen waren und ich nur noch als Dekoration rumsa?. Die Feier hatte aber doch mein Selbstwertgef?hl stark gesteigert, weil mir ein Mensch etwas anvertraut hat, ich habe endlich auch mal ein Geheimnis oder besser jemanden der mir ein Problem anvertraut hat, das hilft schwachen sozialen Charaktern total! Und das von einer Person, von der man es im Leben nicht erwartet h?tte, weil man diese Person nur nervt, jaja, was so ein paar Zeiel im Internet doch alles ver?ndern k?nnen!

Das waren meine Weihnachtsferien und meine feiern, wie ich sie erlebt habe, jetzt kommt am 17.01. noch mein Geburtstag und dann ist f?r ein Jahr Ruhe im Karton, Gott sei Dank (auch wenn es ihn nicht gibt!)!

So, bis denne, genug geschrieben, man sieht sich...Euer
Christian Joosten

PS: Es werden sich ein paar Leute eventuell ?ber das aufregen, was ich geschrieben habe, aber das ist mir egal, es ist MEINE Meinung und ICH kan schreiben, was ICH will!
(Dieser Satz richtet sich nicht an jeden und ich will auch keinen provozieren, doch wer ein Problem mit meiner Art der Meinungs?u?erung hat, der soll den Mund aufmachen, ich stell mich jeder Diskussion, bin ja nicht so Konfliktunf?hig wie bestimmte Leute!)
3.1.06 13:57


Happy Birthday to me!

Hallo miteinander,

es mag einigen komisch vorkommen, dass ich an meinem Geburtstag einen Eintrag schreibe, nun, es hat mehrere Gr?nde,
1. ging das die letzten Tage irgendwie nicht,
2. habe ich jetzt Zeit daf?r, weil alle erst so gegen 5 Uhr kommen, sonst w?re ich alleine und m?sste mich um die k?mmern, und
3. wollte ich allen Danken, die mir gratuliert haben bzw. gratulieren werden, ein herzliches Dankesch?n an meine Eltern Bernd und Angelika, Geschwister Kathrin und Matthias, Omas Irmgard und Henni und Opas Arno und Gerd, Tanten Christine und Inge und Onkel Werner und Jojo, Cousins Moritz, Gereon und Niklas und Cousinen Britta und Kerstin, sowie an alle meine Freunde/Schulkameraden/Ex-Schulkameraden(ja, tut mir Leid euch so betiteln zu m?ssen, aber ihr versteht das)/Bekannte/fl?chtige Bekanntschaften/Leute die mich kennen, ich sie aber nicht! Vielen Dank f?r alles!!!
Einen gaaaaanz besonderer Dank geht an Andrea Kewitsch aus Weeze, die mir das sch?nste Geschenk ?berhaupt gemacht hat, unter Aufwand von viel Zeit und Kohle (ich glaube jedenfalls, das es mit Kohle gemacht worden ist) hat sie mir zwei Wundersch?ne ilder von Waldorff und Statler aus der Muppet-Show gezeichnet!
Super herzlichen und mega lieben Dank Andrea!!

Ach, eh ich es vergesse, auf meiner Seite ist ein neuer Link mit dem Titel 200 Fragen, hier k?nnt ihr 200 von mir beantwortete Fragen begutachten, deshalb habe ich auch so lange keinen Eintrag mehr geschrieben, weil ich diese Fragen, die zum Teil sehr komisch waren, zu beantworten!
Die Leute, die auf die Lehrer Steckbriefe warten, voran Herr Vonberg ohne Bart, muss ich noch vertr?sten, es ist doch schwieriger als ich gedacht habe!

So, ich muss noch aufr?umen, um jeden, der es sehen will, das E-Piano zu zeigen und da muss auch das drumherum stimmen.

Also, bis zum n?chsten mal, bis denne...
Euer Christian Joosten

PS: Wer Schreibfehler entdeckt bitte sofort sagen, ich hasse es, wenn ich mich verschreiben habe ohne es zu merken!
Also, Viva La Rechtschreibung
17.1.06 15:54


Geschenkebilanz

Hia, ihr Eier (Hi, du Ei f?r die, die sich den Quatsch hier alleine angucken)

Ich wollte hier noch mal eben schnell die Geschenkebilanz ziehen, damit jeder neidisch auf mich sein kann!

Also: - Zwei Kuchen, mit Liebe gebacken
-Ein Spiel mit dem Titel "Karriere" alt und in Top Zustand
-Eine Herbert-Knebel-Karte (Da freu ich mich schon tierisch drauf!)
-Geld, viel Geld, naja gut, nicht ganz so viel, aber Geld
-Ein Meter Dickmanns, Schokolade und Domino-Steine (die, die man essen kann!)
-Ein DDR Kochbuch
-Und last but the first die beiden Bilder von Andrea Kewitsch aus Weeze, die einen Ehrenplatz in meinem Zimmer bekommen werden und die das beste Geburtstagsgeschenk von allen sind!

Wollte das nur noch mal klarstellen und jetzt seid neidisch!

Viel Spa? bei dem was ihr gerade tut oder noch vorhabt (im Leben),
man sieht sich, bis denne,

Christian Joosten
17.1.06 19:45


Just The Best

Oh, Eilmeldung, Hallo noch mal...

beinahe h?tte ich es vergessen, meinen besten Freunden f?r den Kuchen und den ?berraschungsbesuch zu bedanken, Leute, ihr seid spitze! Ich habe mich riesig gefreut, nicht nur ?ber den Kuchen!
Wobei auch alle die sich angesprochen f?hlen d?rfen, die gerne gekommen w?ren, aber gedacht haben "Sowas tut man nicht!" oder "Daf?r kenn ich den zu wenig!" oder was auch immer...

Danke an alle, die an mich gedacht haben, aber einen ganz besonderen Dank an die, die hier waren (Sarah, Biene, Boga-Boga (Laura-Christin), Die Maria (Sebastian) und Fred! Dankesch???n!!!
[Die Reihenfolge ist total willk?rlich!!!]

Auch hier an dieser Stelle einen Gru0? an unsere Auswanderer, ich hoffe es geht euch gut da dr?ben im Bush-Land!

So, jetzt w?re f?r heute alles wichtige gesagt!

also, auf gut Gl?ck, gut Sto?, gut Blatt und was es sonst noch alles gibt, bis denne...

Christian!!!
17.1.06 21:18


Erste Freundin

Gute Abend, oder guten Morgen, je nachdem, wie ihr das seht, da bin ich Tolerant...

So, es ist Zeit hier jemanden zu verewigen,
es ist meine erste Beziehungsfreundin, viele werden jetzt an jemanden ganz bestimmten denken, vor allem die Leute aus meiner aktuellen Klasse, aber dem ist nicht so, sorry an die Leute, aber ihr irrt euch!
Es ist meine Ex-Freundin Sarah Dahlmann, mit der ich an Sylvester
5 Minuten zusammen war, es war eine sch?ne Zeit, aber alles Sch?ne ist verg?nglich...
Sarah, vielen Dank f?r die sch?ne Zeit, es war wiunderbar und ich bin froh, dass wir uns friedlich getrennt haben und immer noch sehr gute Freunde sind, auch wenn ich dich oft bis zum ?u?ersten nerve, aber was sich liebt...

Das musste gesagt werden, jetzt bin ich gl?cklich und Sarah auch...

Und wir werden auch in Zukunft viele Disco-Hustles tanzen, weil wir Zwei das drauf haben, wobei das nie an die Leistung von mir und Boga-Boga (Laura-Christin) ran reichen wird, aber das ist auch nicht weiter verwunderlich...

Bis denne, man sieht sich...

Christian, der Ex-Freund von Sarah Dahlmann, Joosten

PS: Disco-Hustle und Schlager f?r immer...
20.1.06 23:05


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung